Snarry`s World
 
Snarry`s World
Navigation  
  Home
  Impressum
  Kontakt
  Gästebuch
  Umfragen
  Snarry - Eine lange Reise
  Gründe Snarry zu lieben
  Kettengeschichten & Forum
  Fanart
  Snarry-Comics
  Snarry-Filme
  Ü18 Snarry-Filme
  Fanfictions ohne Begrenzung
  Reunion
  Violinenzauber
  Dein Anblick
  Fanfictions ab 12
  Weihnachtsmärchen oder Vodemort, der Sündenbock
  Verjährt Diebstahl?
  Spielplatz des Lebens
  Rosenliebe
  Geisterhafte und menschliche Probleme
  Ich bin der Regen du bist das Meer
  Tagebuch eines verliebten Idioten
  Leid Ersparen
  Privatleben und Beruf sind manchmal schwerer zu trennen als man denkt...
  Searching one`s Soulmate by Song
  Die drei Prüfungen
  Confessions
  Fanfictions ab 16
  Wegwerfhelden
  Like a River in the Night
  Eine Nacht
  Sicherheitsabstand
  Ein schwangerer Potter ist...
  Vaterschaft
  => 1. Kapitel Vaterschaft
  => 2. Kapitel Heilpflanzen
  Hinter dem Horizont
  Die Zeitreise
  Alle 7 Sünden
  Ich will nur dich
  Ü18 Fanfictions
  Nur für Schlangen
  Nur für Zaubertränkemeister
  Begehren
  Snapes heimlicher Verehrer
  Der Tränkemeister
  Hände
  Ein zerbrochener Stab
  Augenlicht
  Wild Life
  Potion Nr. 10
  Der bequeme Weg
  So viel mehr
  I feel so Real
  Rapture
  Der Zauberlehrling
  Éin Frage der Loyalität
  Eine besondere Entschuldigung
  Voyeur
  Paris
  Weitere Ü 18 FF`s
1. Kapitel Vaterschaft
"

 

„Ich bin dein Vater, Harry.“

„Bitte was!?!“

„Ich. Bin. Dein. Vater. Ist deine minimale Gehirnfunktion schon so weit herabgesunken, dass sogar elementares Vokabular deinen Horizont übersteigt?“

„... Hast du zufälligerweise zuviele Muggel-Filme gesehen?“

„Was hat das mit der Sache zu tun?“

„’Ich bin dein Vater!’“

„Ich hätte nicht gedacht, dass es auch Leute mit negativer Gehirntätigkeit gibt, Herr Potter. Du hast mich wieder einmal mit deinem absoluten Unvermögen die einfachsten Sachen zu begreifen, erstaunt. Ich bin dein Vater, nicht du der meine.“

„Schon Recht, du könntest mit den Beleidigungen mal halblang machen. Ich bin nicht komplett vertrottelt; ich weiß dass ich nicht dein Vater bin. Ich meine, ‚Ich bin dein Vater, Harry!’. Hättest du nicht ein weniger ausgelutschtes Zitat aus Star Wars nehmen können?“

„Soll sich das auf diese sogenannten Filme beziehen? Keine Sorge, ich schaue mir so einen Schwachsinn nicht an. Muggle-Unterhaltung ist komplett Sinn- und Geistfrei.“

„... rassistischer Ignorant. Also, wie kommt’s dass du jetzt auf einmal mein Vater bist? Gerade letzten Monat hast du mir heiß und innig versichert, dass du total in mich verschossen bist. Und ich würde das, was so zwischen uns zweien passiert ist, in keinster weise als ‚väterlich’ bezeichnen, außer du bist etwas gestört.“

„Ich kann dir versichern, dass meine Abneigung gegenüber dieser minderwertigen Unterhaltung nicht von eventuellen Vollblut-Vorurteilen stammt, die ich vielleicht in meinen jungen Jahren vertreten habe. Ich sehe nur keinen Grund dazu, meine Gehirnzellen vorzeitig abzutöten indem ich sie mit solchem Unsinn zumülle.“

„Ja, ja, schon recht, ich hab’s kapiert. Du hast noch nie Star Wars gesehen, und du magst allgemein keine Filme. Aber was ist jetzt mit unserer Beziehung? Der Beziehung, die in keinsterweise ‚väterlich’ ist?“

„Ich bin dein Vater.“

„Das hast du schon gesagt. Heißt das, dass wir jetzt wieder auseinander sind, oder hast du nur einen Inzest-Fetisch?“

„... ‚Inzest-Fetisch’? Herr Potter, ich versichere dir, dass ich es in keinster Weise beabsichtige, an solch abartigen Trieben Teil zu haben.“

„Bischen spät für das, oder? Was hast du eigentlich so plötzlich mit dem ganzen ‚Herr Potter’-Krams? Ich dachte wir hätten ausgemacht dass du mich ‚Harry’ nennst? Und überhaupt, sollte das nicht ‚Snape’ statt ‚Potter’ sein?“

„Wie du willst, Herr Snape. Nachdem ich nicht gewillt bin, mit meinem eigenen Fleisch und Blut zu kopulieren, wird unsere Beziehung weniger anzüglich werden müssen.“

„Ach, und jetzt willst du noch eine Beziehung weiterführen? Nur ‚weniger anzüglich’? Klasse. Wirklich Spitze. Was war dann dieser Schwur ewiger Liebe letzte Woche? Dass du niemals meine Seite verlassen wirst? Dass wir für immer zusammen sein werden? Ich sag dir eins, Snape, du bist ein Vater!“

„Ich werde dich nicht so einfach verlassen, und ich fühle mich noch... zu dir hingezogen. Unsere gemeinsamen Aktivitäten werden sich nur auf ein aktzeptables Maß beschränken müssen. Und, ja, mir ist sehr wohl bewusst dass ich dein Vater bin. Das ist es, was ich die ganze Zeit schon versuche, dir klar zu machen.“

„Nein, nein, nein. Du bist derjenige, der Lage nicht kapiert hat. Du. Bist ein Vater. Und ich auch. Oder Mutter. Oder was auch immer.“

„-Seufz-. Was hast du jetzt schon wieder angestellt, Potter?“

„Ach, wir sind jetzt wieder bei ‚Potter’? Ich dachte dass es jetzt ‚Snape’ ist, nachdem ich angeblich dein Sohn bin? Und außerdem bist du auch dran schuld.“

„Macht der Gewohnheit. Jetzt erklär, was du mit diesem Unfug gemeint hast.“

„Du. Bist. Ein. Vater. Ist deine minimale Gehirnfunktion schon so weit herabgesunken, dass sogar elementares Vokabular deinen Horizont übersteigt?“

„Dreh mir nicht das Wort im Mund um, Potter –„

„Snape!“

„ – Harry!“

„Jetzt sind wir wieder per Du? Naja, Severus, dann lass mich mal erklären. Nachdem du dummerweise all meine Baby-Jahre verpasst hast, kannst du jetzt gleich deine elterlichen Fähigkeiten an deinem Enkel ausprobieren, der überigens in circa achteinhalb Monaten kommen wird.“

„Was!?!“

„Jetzt nimmst du mir das Wort aus dem Mund. Du weißt schon, dass ich dafür bekannt bin das unmögliche möglich zu machen, oder? Je mehr Leute sagen, dass etwas nicht getan werden kann, desto eher schaffe ich es. Und jetzt rate mal was passiert ist: Die Magie hat beschlossen dass ich durch einschlägige Aktivitäten schwanger werden kann, egal welches Geschlecht ich habe.“

„... - ... Du... bist schwanger?“

„Hast es jetzt endlich geschnallt?“

„... Und ich bin der Vater?“

„Nach dem ganzen Mist den du mir gerade erzählt hast bin ich mir nicht mehr sicher, wo genau du jetzt stehst. Ich würde mal sagen, dass man dich als ‚Vater’ bezeichnen könnte, nachdem du nicht derjenige bist der’s gekriegt hat. Aber wenn ich dein Sohn bin, dann bist du auch der Großvater mütterlicherseits.“

„Das ist physisch unmöglich.“

„Hallo? Was hab ich dir gerade über den Jungen-Der-Lebte gesagt? Du solltest mir das besser glauben, oder du wirst die nächsten acht Monate nicht sonderlich glücklich werden. Was du sowieso sein wirst, wegen der ganzen ‚Ich bin dein Vater’-Angelegenheit! Hättest du mir das nicht früher sagen können, bevor dieses Problem entstanden ist?“

„... Wie?“

„Indem du deinen Mund aufmachst!“

„Willst du mir ernsthaft erzählen dass du ein Kind hast weil ich meinen Mund geöffnet habe?“

„Nein! Du solltest deinen Mund dazu benutzen mir zu sagen, dass du mein Vater bist. Für den Rest hast du was anderes benutzt, und dann ist die Magie gekommen.“

„Und wo soll das Balg jetzt sein?“

„Hier drin.“

„... Herr Potter, -„

„ – Snape! – „

„ – das ist ein Snitch.“

„Was? Nicht groß genug für dich? Dir ist schon klar, dass Babys nicht voll ausgewachsen aus dem Nichts auftauchen, oder? Ich wette, dass du in deiner zweiten Woche noch nicht so groß warst.“

„Deine stümperhaften Versuche mich zu beleidigen mal nicht mitgezählt – ich hab schon immer gewusst, dass du etwas zurückgeblieben warst. Aber es ist mir neu, dass sich dein Rest Verstand auch noch verabschiedet hat. Ist dein Fanatismus für diesen idiotischen Sport schon so weit fortgeschritten dass du glaubst, dass ein Ball unser zukünftiges Kind sein könnte?“

„Das ist kein Ball! Das ist der Brutkasten wo unser ungeborenes Baby drin ist!“

„Aha. Und was meinst du wird dann passieren wenn unser ‚Baby’ größer wird?“

„Der Brutkasten ist elastisch und dehnt sich aus. Oder Magie. Woher soll ich denn das wissen? Ich bin ein Mann – du hast doch wohl nicht ernsthaft geglaubt, dass ich unser Kind in mir tragen werde, oder? Noch nicht einmal Magie kann meine biologischen Funktionen so grundlegend verändern dass das möglich wäre. Stattdessen hat die Magie sich unsere zwei Erbmassen gekrallt, verührt und geschüttelt und weiß der Geier was noch alles mit ihnen angestellt, und voila, eine niegel-nagel-neue Zelle. Der Rest ist dann nicht mehr schwer: Weil anscheinend der Snitch das nächstbeste Objekt aktzeptabler Größe war, hat die Magie die Zelle da reingesteckt und an meine Lebenskraft, meine Magie, meinen Blutkreislauf und was weiß ich noch alles angeschlossen, und bis es vollends ausgewachsen ist, muss das Baby jetzt da drin bleiben!“

„... Auf gut deutsch: du willst die nächsten acht Monate lang einen magisch befruchteten Snitch ausbrüten.“

Schließlich konnte Harry sich nicht mehr halten und brach in schallendes Gelächter aus. Der Rest der Zuhörerschaft, die aus dem gesamten Hogwarts Lehrerkollegium inklusive Direktor, Herrn Filch, dessen Katze, und der halben Geisterbevölkerung Hogwarts’ bestand, war schon lange in allgemeine Heiterkeit verfallen.

Während Harry sich die Lachtränen aus den Augen wischte brachte er gerade noch hervor, „und das ist alles deine Schuld!“

Snape’s Mundwinkel verrieten, dass auch er nahe daran war seinen gespielten Ernst zunichte zu machen. „Weil ich ‚etwas anderes benutzt’ habe?“

Dann verlor auch er die Beherrschung und der Zaubertranklehrer stimmte in das Gelächter mit ein.

Es dauerte einige Zeit bis der Raum sich wieder so weit beruhigt hatte dass nur noch vereinzelte Prusterer zu hören waren, wobei die meisten durch Severus Snape, dem Meister der Zaubertränke, und Harry Potter, dem Verteidigungslehrer, die einander böse anzugucken versuchten, hervorgerufen wurden.

„Wie immer, großartige Vorführung, meine Lieben,“ gratulierte der Direktor. „Welch ein wunderbarer Start in das kommende Schuljahr. Ich freue mich schon darauf, auf was ihr zwei nächstes Jahr kommen werdet.“

Harry verzog das Gesicht und legte einen Arm um Severus’ Schultern. „Ich glaube wir haben die Vampir- und Erb-Gerüchte letztes Jahr schon abgedeckt, und die „Herr der Drachen“-Version das Jahr zuvor. Ich glaube dass jetzt ‚Voldemort II’ dran ist, oder?“

Minerva grinste. „Laut Liste sind es ‚Seelenverwandte’. Und, keine Angst, die Liste ist noch so schnell am wachsen, dass ich gute dreihundert Jahre alt werden kann bevor ihr eure Wette komplett eingelöst habt.“

Harry stöhnte und Severus sah etwas angesäuert drein. „Wenn du das nächste Mal eine Wette eingehst, mein lieber Herr Potter, solltest du zuerst sichergehen dass du nüchtern bist. Und steck mich nie wieder zum Wetteinsatz, hast du gehört?“






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Ni-chan, 28.04.2011 um 17:58 (UTC):
Wetteinsatz?
also dieser dialog is genail ^^



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
 

Welche Pairings mögt ihr noch?
HP/DM 13.78%
HP/LM 29.33%
HP/SB 4%
HP/LV 21.78%
HP/RL 1.33%
SS/LM 8.89%
SS/DM 4.44%
SS/SB 2.22%
SS/RL 9.78%
ein anderes 4.44%
225 Stimmen gesamt


 
Werbung  
  "  
Keine Registrierung Ü18 mehr!  
  Da so viel Interesse da war und ich leider zu wenig Zeit habe ist die Ü 18 Registrierung nicht mehr nötig.  
Allgemeine Infos  
  Es sind bisher

46 Fanfictions
4 Comics
19 Videos
50 Fanarts

archiviert.


 
News - 07.11.2011  
  Neue Fanfiction

Weihnachtsmärchen oder Voldemort, der Sündenbock - Amurnatter

ab 12

Neuer Comic

Midnight Rendez-vous - von Yukipon
 
News - 16.08.2010  
  Gründe Snarry zu lieben


 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=